19.06.2015 Wickie-Abend

WICKIE UND SNORRE BEGEISTERN DEN BERG

Ein voll besetztes Gemeindehaus, sehr interessierte Kinder und dazu ein äußerst gut gelaunter Snorre sowie ausverkaufte Hot Dogs. Was mehr kann man sich für die Premiere einer Veranstaltung für Kinder (und Eltern) als Förderverein für die Stadtteile Hegensberg, Liebersbronn, Kimmichsweiler und Oberhof wünschen.

Der in Liebersbronn wohnende Schauspieler Christan A. Koch hat in beiden Wickie-Filmen den Snorre gespielt und gemeinsam mit dem Förderverein WIR VOM BERG in das evangelische Gemeindehaus geladen. Bei freiem Eintritt lauschten rund 70 Kinder, darunter Einige entsprechend verkleidet, sowie 40 Erwachsene den Anekdoten über die Entstehung des Filmes. Da ist zunächst der Wettbewerb der Schauspieler um die wenigen Rollen im Film. Christian A. Koch erzählte, wie er sich in die Rolle des Snorre hineingelebt hat und schließlich die Rolle anvertraut bekam. Stimme, Körperhaltung, Mimik; alles mußte stimmen. Wie entstehen eigentlich die Unterwasseraufnahmen und kann das Wikinger-Schiff auch auf dem echten Meer fahren? Ist der Dicke wirklich so dick? Steht das Wikingerdorf noch am Walchensee und was gibt es eigentlich während der Drehtage zu essen? Ist Bully Herbig ehrlich immer so witzig? Und wie bekommt man so große Ohren und eine so große Nase? All diese Fragen und noch viele mehr beantworte der Liebersbronner Snorre und zeigte mit Hilfe von privaten Fotos von den Drehorten, wie es am Set so zugeht.

Der Ansturm auf Filmplakate und Postkarten mit persönlicher Widmung war am Ende des Abends groß. Alles in allem also eine rundum sehr gelungene Veranstaltung auf dem Berg.

Zusätzliche Informationen